Seilziehturnier Stans

Das Comeback ist spektakulär. Aus dem Nichts baute der mehrjährige Sieger eine beachtliche eins zu eins Replikation der Titani(c)k auf. Hasardeure sind die Schluchtis eindeutig geblieben.

Nachdem bei der letztjährigen Ausführung der Pot nach Engelberg vergeben wurde, holten sich die Schluchtis den Pokal dieses Jahr zurück. Die Jury war überwältigt vom Ansturm orgineller und verkleideter Teams. Die Diversität und Kreativität der Turnierteilnehmern steigerte sich frapant zu vergangenen Jahren, da die Seilzieher wussten; Die Schluchtis sind zu schlagen. Es wurden Chuäligurte montiert, aus der Militärkiste das altehrwürdige Knäggi hervorgekrahmt, Firmenkleider frisch gewaschen und die Sportiva-Bergschuhe frisch eingefettet. Trotz dem grossen Aufwand der anderen Verkleidungen siegten die Schluchtis durch ihre langjährige Erfahrung. Bewusst wurde bei der Themenwahl von Suchtmitteln und heiklen politischen Entgleisungen abgesehen und in aufwendiger Arbeit die Titanik nachgebaut. Auf jegliche Details wurde penibel acht gegeben, so durften nach dem Kentern des Kahnes die Schwimmwesten bei Rose und Jack nicht fehlen. Leider sind entgegen dem Film und der Wirklichkeit schlussendlich alle an der Bar abgesoffen...